Gruppe: "Zeit schenken"

Wer möchte sich am Pro­jekt „Zeit schenken“ be­teiligen?
So war der Aufruf vor einigen Jahren in un­serer Stadt. Die Re­sonanz war beim ersten Er­fahrungs­austausch groß. Gut 25 Frauen und Männer zeig­ten Interesse an diesem ehren­amt­lichen Engagement. Die ehren­amt­lichen Mit­arbeiter­innen und Mit­arbei­ter wurden in der Be­treuung von Senioren geschult und bekamen in der darauf fol­genden Zeit je einen oder mehrere Senioren ge­nannt, die sie be­suchen und be­treuen sollten.

Keine Pflege, sondern Zeit schenken für ein Ge­spräch, Spa­zieren gehen, Spie­len, oder zusam­men Kaffee­trinken, gemein­sam Kochen oder Essen.

Das ist keine Tätig­keit für die Senioren so­ndern mit den Senioren, um de­ren Fähig­keiten und geistige Flex­ibili­tät zu er­halten. Dazu sagte eine Mit­arbeiter­in: „Oft gehe ich hin, um „Zeit zu ver­schenken“, aber oft komme ich wieder und bin selbst inner­lich be­schenkt worden, indem ich das Ge­fühl habe, einen Men­schen glück­lich gemacht zu haben.  

Wenn Sie auch Interesse haben Zeit zu ver­schenken, können Sie sich bei Pfarrer Ingolf Kriegsmann (02058/925633) oder bei Frau Seidel (02058/18378) melden.

 

Das Team "Zeit schenken" bei der Wehnachtsfeier im Dezember 2011